In der Stadthalle Nagold steppte der (Panda-) Bär

„Junges LTT“ liefert mitreißendes Show für die Zellerschule GMS Nagold

Die Aufregung lag in der Luft an der Zellerschule, der Gemeinschaftsschule in Nagold. Diesmal war es nicht die gewöhnliche Unruhe im Klassenzimmer kurz vor dem Wochenende. Es war die Vorfreude auf ein Theaterstück in der Stadthalle. So sehr die Lehrkräfte versuchen, ab und an eine spannende „Show“ zu bieten, freuen sich sowohl die Lehrer als auch die Schüler auf die Abwechslung, die professionelles Theater bieten kann. Diesmal durften die Gemeinschaftsschüler der Klassenstufen 5 bis 7 der Zellerschule mitzittern auf ihren Plätzen, bevor es um 11 Uhr endlich losging.
Die Bühne der Stadthalle war nicht wieder zu erkennen, knallbunt und lebendig gestaltet für das Stück „Shopping Animals“ vom Tübinger Ensemble „Junges LTT“. Sie nennen ihr Stück „eine Show über Konsum und der Reiz der Dinge“. Eingepackt wird ihre Konsumkritik in eine interaktive Spieleshow mit lautem Bühnenbild. Die große Show wird von zwei Schauspielern getragen, die von einzelnen Helfern aus dem Publikum immer wieder unterstützt wird. Sie wollen zuerst ihr Publikum kennen lernen bevor sie sich vorstellen. Es fängt mit einer dynamischen Umfrage an, die Zuschauer geben ihre Meinung durch Aufstehen und Hand zeigen ab. Dann folgt die Aufteilung in Team Rosa und Team Grün. Freiwillige kommen nach vorne, gewinnen Punkte für ihr Team bei diversen Aufgaben rund ums Thema Konsum. Ein Schauspieler, teilweise als Pandabär verkleidet, berichtet von seinem neuen Lied auf YouTube und fordert die Zuschauer auf, ihm online zu folgen. Er wechselt sich ab mit einer Schauspielerin, die mal eine blonde Perücke trägt, sich mal als knalliger Sneaker präsentiert und mal als Känguru über die Bühne tanzt. Mal wird erzählt, mal gesungen, mal über einen Bildschirm kommuniziert, der Werbung überträgt.

Die Zuschauer sind aktiv dabei und lassen sich mitreißen vom abwechslungsreichen Angebot des LTT. Zum Schluss steht Team Rosa als Gewinner fest, aber es gewinnen alle. Am Ausgang gibt es etwas zum Naschen und viel Gesprächsstoff. Auf dem Weg zurück ins Klassenzimmer fragen sich Schüler nach dem Namen vom Schauspieler, damit sie ihm auf YouTube folgen können. Mit heißerer Stimme vom Jubeln während der Vorstellung berichtet eine Gemeinschaftsschülerin begeistert: „Ein Stück, das zum Nachdenken provoziert, verpackt in eine mitreißende Show an der Zellerschule.“

 

Kommentarfunktion ist deaktiviert.