Abschlussfeiern der Klassen 9 und 10

 

„In diesen schweren Zeiten“, „in besonderen Zeiten“, „in dieser herausfordernden Phase“-

fast jeder von uns wird in letzter Zeit, Sätzen wie diesen begegnet sein. Für die Abschlussklassen der Zellerschule galten sie ganz besonders. Unter Pandemiebedingungen, mit Fernunterricht, Onlinestunden und Unterricht in Kleingruppen, stellten sich die 9a und 10a, gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Claudia Schwarzkopf und Leticia Rohr, dieser Herausforderung.
Pflanzen und Ballons schmückten den Musiksaal der Zellerschule, in dem die Abschlusszeugnisse von den Klassenlehrerinnen und die Belobigungen von Rektor Ulrich Schubert übergeben wurden. Kollegium und Schülerschaft gaben, trotz Einschränkungen, der kleinen Feier einen würdigen Rahmen. Betont wurde in den Redebeiträgen, wie wichtig das Setzen von Zielen sei, um diese dann motiviert erreichen zu können.
Die Schüler und ihre Lehrerkräfte blickten gemeinsam auf die vergangenen Jahre zurück: Klassenfahrten nach Berlin, gemeinsame Feiern und natürlich die intensive Vorbereitung auf die Prüfungen kamen zur Sprache. Die 10a sorgte am Ende der Veranstaltung mit einer humorigen Rede von Andre Müller und „Lehrer-Sprüche raten“ für einige Lacher.

Die Zellerschule gratuliert allen Jugendlichen von Herzen zum Bestehen des Hauptschulabschlusses sowie des Werkrealschulabschlusses und wünscht ihnen alles erdenklich Gute für die Zukunft!

Besonders hervorzuheben sind folgende Schüler der 9a: Cristina Cepoi (Belobigung) und Lucia Milosi (Gemeinschaftskundepreis der Stadt Nagold).
Aus der 10a besonders erfolgreich waren: Jacquelin O’Kenna (Belobigung), Asude Türkmen (Belobigung) und André Müller (Belobigung und Gemeinschaftskundepreis der Stadt Nagold).

Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Abschlussprüfung INFO
Lernen nicht vergessen