Unser Handballturnier am 22.11.2019

Am Freitag, den 22.11.2019 war es endlich soweit. Unser Handballturnier in Ebhausen fand statt.

Wir trafen uns um 7:45 Uhr vor dem Haupteingang der Zellerschule in Nagold. In kleinen Fahrgemeinschaften fuhren wir in die Ebhausener Sporthalle. Um 8:00 Uhr kamen wir dort an und machten uns für unser erstes Spiel bereit. Dieses begann jedoch erst um 9:11 Uhr. Jedes Spiel dauerte 10 Minuten.

Im ersten Spiel spielten wir gegen die Grundschule Rohrdorf. Das Spiel endete mit 1:1. Unser zweites Spiel begann um 9:47 Uhr und wir gewannen mit 1:0 gegen die Grundschule Kernenschule 2. Wir waren eine sehr gute Mannschaft auch wenn ich fand das mehr Jungs als Mädchen auf dem Spielfeld zu sehen waren. Wir feuerten unsere Mannschaft von der Bank aus an. Toll war vor allem, dass uns auch unsere Paraklasse anfeuerte. Im dritten Spiel spielten wir gegen die Grundschule Emmingen 2. Wir schossen ein Tor und führten mit 1:0. Eine Sekunde nachdem das Spiel zu Ende war, schoss auch die gegnerische Mannschaft ein Tor. Wir waren erleichtert, dass das Tor nicht mehr zählte. So gewannen wir mit 1:0 und qualifizierten uns für das Halbfinale. Unsere Paraklasse qualifizierte sich leider nicht und viele waren darüber sehr enttäuscht.

Die weiteren Spiele gingen nur 7 Minuten.

Das erste Halbfinale begann um 11:02 Uhr und wir spielten gegen die Grundschule Emmingen 1 und verloren leider mit 2:0.

Unser letztes Spiel war das Spiel um Platz 3 gegen die Grundschule Kernenschule 1.

Wir schafften es mit 1:0 in Führung zu gehen. Nach der Spielzeit gab es leider noch einen Elfmeter für unsere Gegner. Wir hofften, dass der Ball nicht ins Tor geht. Alle konzentrierten sich auf den Ball und zum Glück ging der Ball daneben. Wir freuten uns sehr. Dadurch erreichten wir den 3. Platz und waren super glücklich darüber.

Dank Julia, unserem Torwart, konnten wir dieses tolle Ergebnis erreichen und zwar nicht nur für uns sondern auch für unsere Paraklasse, die 4a, die uns bis zum Schluss immer unterstützte.

Das Turnier war für uns alle sehr aufregend und bis zur letzten Sekunde spannend.

Zufrieden gingen wir mit unserem Pokal zurück in die Schule.

Von Fani Konstantopoulou